Medien

Was geht, Alter?
Focus, 5. Juni 2021
„Ein gewisses Maß an Anforderungen, Stimulation und auch Stress halten uns lebendig und flexibel“, sagt Ursula Staudinger.

Fit mit 100
Stern, 16. Mai 2021
„Ohne Sinn und Verantwortung ist es für den Menschen extrem schwer, gesund zu bleiben“, sagt Ursula Staudinger.

Für immer jung?
Stern GESUND LEBEN 3/2021
„Wir sollten deshalb unser Gehirn immer wieder herausfordern, es nicht nur einfach verwenden“, sagt Ursula Staudinger.

Besser leben in den mittleren Jahren
Der Tagesspiegel, 16. April 2021
„Menschen, die im Alltag viele komplexe Aufgaben bewältigen müssen, bleiben bis in die 60er Jahre hinein geistig sehr leistungsfähig“, sagt Ursula Staudinger.

topcast #12: Prof. Ursula M. Staudinger
Top Magazin Dresden/Ostsachsen, 8. April 2021
„Wir wollen lebensbegleitendes Studieren attraktiv machen“, sagt Ursula Staudinger.

60, männlich, westdeutsch
www.jmwierda.de, 3. März 2021
„Wenn Sie eine Monokultur betreiben, geht die Produktivität zurück“, sagt Ursula Staudinger.

75 Zukunftsorte der Wissenschaft
Die ZEIT, 25. Februar 2021
„Unabhängig vom Bildungslevel entscheidet also die Gestaltung der Arbeit darüber, ob geistige Leistungsfähigkeit sich abnutzt oder bis ins hohe Alter erhalten bleibt“, sagt Ursula Staudinger.

TU Dresden erforscht ihre Geschichte in der Nazi-Zeit
Süddeutsche Zeitung, 23. Februar 2021
Es gehe um die bisher nicht gründlich betrachtete Nazizeit, sagt Rektorin Ursula Staudinger.

TU Dresden erforscht ihre Geschichte in der Nazi-Zeit
Die ZEIT, 23. Februar 2021

TU Dresden erforscht ihre Geschichte in der Nazi-Zeit
MDR Sachsen, 23. Februar 2021

Generation Gelassenheit
Der Tagesspiegel, 11. Februar 2021
„Biologisch betrachtet sind die Alterskohorten ab 80 natürlich besonders vulnerabel. Aber gleichzeitig können sie psychisch und sozial besonders stark sein“, sagt Ursula Staudinger.

Wissenschaftler fordern: Altern in Deutschland besser erforschen!
mdr Wissen, 20. Dezember 2020
„Diese gewonnen 40 Jahre gilt es zu gestalten mit Blick auf die Lebensqualität, Produktivität und Innovationskraft“, sagt Ursula Staudinger.

Leopoldina empfiehlt Neuausrichtung der Alterns- und Lebensverlaufsforschung in Deutschland
Ärzteblatt, 16. Dezember 2020
„Interdisziplinarität braucht lange Förderzeiträume“, sagt Ursula Staudinger.

Landtag beschließt Verbesserung für Schulen und Kitas
Die ZEIT, 16. Dezember 2020
„Die Studenten haben damit die notwendige Sicherheit bekommen, ihr Studium trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie erfolgreich beenden zu können“, sagt Ursula Staudinger.

Landtag beschließt Verbesserung für Schulen und Kitas
welt, 16. Dezember 2020

Landtag beschließt Verbesserung für Schulen und Kitas
ntv Sachsen, 16. Dezember 2020

„Man braucht im Alter Struktur und Anerkennung“
Goethe Institut Russland, 9. November 2020
„Altern ist keineswegs nur eine Frage der Arbeit, gelungenes Altern kennt viele Wege“, sagt Ursula Staudinger.

Alternsforscherin erklärt, warum wir immer jünger werden
KURIER, 18. Oktober 2020
„Unser Leben ist nicht zufällig länger geworden, sondern weil wir Sorge dafür getragen haben, dass wir gesünder altern können“, sagt Ursula Staudinger.

In Ruhe für den Ruhestand planen
Ruhr Nachrichten, 25. September 2020
„Es darf nicht zu viel werden, dann werden wir krank. Aber wenn wir zu wenig haben, ist es auch ungesund“, sagt Ursula Staudinger.

5 Tipps: So planen Sie in Ruhe den Ruhestand
Deutsche Handwerks Zeitung, 25. September 2020
„Das vorausschauende Planen ist sehr zu empfehlen“, sagt Ursula Staudinger.

Altersforscherin Staudinger neue Rektorin der TU Dresden
Dresdner Neueste Nachrichten, 21. September 2020

Die neue Rektorin der TU Dresden Prof. U. Staudinger vor der Investitur
MDR KULTUR am Morgen, 21. September 2020

„Das Feuer an vielen Enden entfachen“
www.jmwiarda.de, 17. September 2020
„Die großen Sprünge in der Wissenschaft entstehen vor allem an den Grenzen und Übergängen“ sagt Ursula Staudinger.

Kolumne: Modell für öffentliches Miteinander
Berliner-Zeitung, 28. August 2020
Wer, wenn nicht die Hochschulen, kann Menschen mit unterschiedlichsten Biografien und Muttersprachen erfolgreich zusammenführen?

Amtsantritt der neuen Rektorin der TU Dresden
MDR KULTUR am Morgen, 18. August 2020

Neue Rektorin will TU Dresden zur globalen Universtität entwickeln
MDR, 17. August 2020
„Die Attraktivität unserer Universität für nationale und internationale Studierende eines breiten Altersspektrums wird wachsen“, sagt Ursula Staudinger.

Rektorin will TU Dresden zur globalen Universität entwickeln
welt, 17. August 2020
„Die Attraktivität unserer Universität für nationale und internationale Studierende eines breiten Altersspektrums wird wachsen“, sagt Ursula Staudinger.

Rektorin will TU Dresden zur globalen Universität entwickeln
ntv, 17. August 2020
„Es wird weiterhin wichtig sein für die TU und alle ihre Mitglieder, dass wir für Toleranz und Weltoffenheit eintreten“, sagt Ursula Staudinger.

Eine globale Universität des 21. Jahrhunderts: Das ist die neue Rektorin der TU Dresden
Dresdner Neueste Nachrichten, 17. August

Neue Rektorin der TU Dresden stellt sich vor
MDR Sachsen – Das Sachsenradio, 17. August 2020

TU Dresden wird weiblich
Sachsen Fernsehen, 17. August 2020

„Wir sind sexuelle Wesen, bis zum Ende des Leben“
Süddeutsche Zeitung, 14. August 2020
„Liebe und Partnerschaft sind Grundbedürfnisse, die uns als Menschen charakterisieren über die ganze Lebensdauer“, sagt Ursula Staudinger.

Prof. Ursula M. Staudinger zur neuen Rektorin der TU Dresden bestellt
Leipziger Internet Zeitung, 9. Juli 2020
„Mit Frau Prof. Staudinger übernimmt eine vielseitig erfahrene, international vernetzte und hoch kompetente Wissenschaftlerin die Führung der TU Dresden“, sagt Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow.

Die Gründerin
Psychologie heute, 3. April 2020
„Ich kann viel über das Leben wissen – das heißt aber nicht zwangsläufig, dass ich mein Leben im Griff habe“, sagt Ursula Staudinger.

Das neue Ich, das in uns schlummert
GEO, 04/2020
„Je älter wir werden, desto mehr haushalten wir mit unseren Res­sourcen“, sagt Ursula Staudinger.

Die Säulen des Lebens
ZEIT Doctor Nr.13/2020
„Heute wissen wir, dass sich die Persönlichkeit auch jenseits der 30 weiterentwickelt“, sagt Ursula Staudinger.

Ursula M. Staudinger zur Rektorin der TU Dresden gewählt
Leopoldina – Mitglied im Fokus, 19. März 2020

Ursula Staudinger wird neue Rektorin der TU Dresden
mdr Sachsen, 17. März 2020
„Darüber hinaus möchte ich die TU Dresden zu einer globalen Universität für das 21. Jahrhundert entwickeln“, sagt Ursula Staudinger.

Forscherin Staudinger wird neue Rektorin der TU Dresden
welt, 17. März 2020

Neue Rektorin der TU Dresden gewählt
Dresdner Neueste Nachrichten, 17. März 2020

Sachsen: Forscherin Staudinger wird neue Rektorin der TU Dresden
ntv, 17. März 2020

Professorin Ursula M. Staudinger wird neue Rektorin an der TU Dresden
Leipziger Internet Zeitung, 17. März 2020

Führungswechsel an der TU Dresden
Sachsen Fernsehen, 11. März 2020

TU Dresden: Zwei Frauen und ein Mann zur Rektorwahl
Süddeutsche Zeitung, 10. März 2020

Alt und weise werden – Ein Interview mit Prof. Dr. Ursula Staudinger
DOMRADIO Der Tag, 20. September 2019
„Es ist angestrengend, sich selbst in Frage zu stellen.“

Arbeiten im Alter – Nochmal etwas Neues ausprobieren
Deutschlandfunk Kultur, 29. März 2019
„Wir brauchen ganz neue Aufmerksamkeit und auch Finanzierungsmodelle für lebensbegleitendes Lernen.“

Später in Rente: Als „Silver Worker“ in Unruhestand
Welt Online, 11. März 2019
„Die Gestaltung des längeren Lebens beginnt nicht erst mit 65 Jahren.“

Warum Firmen ältere Arbeitnehmer hofieren sollten
RP Online, 9. Februar 2019
„Wenn wir es schaffen, Menschen in der zweiten Lebenshälfte gesundheitlich fit und geistig agil zu halten, haben die den großen Vorteil, auf eine reichhaltige Erfahrung zurückgreifen zu können.“

Für immer Feierabend
Münchner Merkur, 5. Februar 2019
„Ein stufenweiser Übergang in den Ruhestand wäre optimal“, sagt Ursula Staudinger.


Archiv Zeitungen | Zeitschriften | HörfunkFernsehen


Der demografische Wandel bringt neue Chancen und Herausforderungen mit sich. Kann eine alternde Bevölkerung leistungsfähig bleiben? Was bedeutet lebenslanges Lernen? Und wie gelingt eine aktive Lebensgestaltung im Alter? Demografie-Expertin Ursula M. Staudinger stellt sich den Fragen der Medien und erläutert wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Alternsforschung.

Kontakt für Medienanfragen
Deliah Cavalli-Ritterhoff
dcr@werteworte.com
T: +49 (0)179 685 21 29